Image
Top
Navigation

Der Elch, der Butt und der Onkel
(Text)

25.10.2013, Glosse, Berliner Zeitung

Beim jüngsten Angelurlaub in Norwegen hatte der Onkel (den alle so nennen, obwohl diesmal keiner seiner Neffen dabei war) einen Heilbutt am Haken: 47 Kilogramm schwer und 1,60 Meter lang. So wahrscheinlich wie ein Fünfer im Lotto. Nach 15 Jahren Angelurlaub in Norwegen der erste Heilbutt, den der Onkel gefangen hat. Auf dem Erinnerungsfoto stand der Onkel ganz bescheiden neben dem zum Wiegen aufgehängten Fisch.

Die benachbarte russische Männergruppe hatte da schon die Apparate im Anschlag. Der eine signalisierte noch ganz unschuldig, dass er auch ein Foto schießen möchte, und scheuchte den Onkel zugunsten seiner Kumpane aus dem Bild. In geschätzten fünf verschiedenen russischen Angelzeitschriften werden wohl jetzt fünf verschiedene Geschichten über fünf verschiedene russische Angelhelden kursieren, die sich in feinsten Posen vor des Onkels kapitalem Fisch ablichteten.

Weiterlesen bei Berliner Zeitung